Breadcrumbs


Infoboard


Honig

Honig

 

Honig gehört zu den ältesten Nahrungs- und Genussmitteln, die die Menschen kennen. Bereits im Altertum wurde Honig auch zur Wundbehandlung verwendet. Im Alten Testament führt Gott die Juden in ein Land, in dem "Milch und Honig fließt". Wir wohnen heute zum großen Teil in einem Land, in dem Milch und Honig fliessen, auch im übertragenen Sinne.

 

Wir Deutschen sind die größten Honigesser der Welt, können jedoch nur ein Fünftel des verbrauchten Honigs selbst produzieren und sind deshalb auch auf Auslandshonig angewiesen.

 

Im Durchschnitt bringt in Deutschland ein Volk 12,5 kg Honig im Jahr. Damit es Überleben kann, muss es im Herbst mit etwa der gleichen Menge an Zucker (in Wasser gelöst) gefüttert werden, denn das Futter = Honig haben wir dem Volk ja genommen.

 

Heller, schnell kandierender Blütenhonig im Frühjahr und dunkler, langsam fest werdender Waldhonig im Sommer ist der Lohn für die umfangreiche Arbeit, die Bienen bereiten. Sie stellt auch einen besonderen Beitrag zum Umweltschutz dar. Ohne Bienen würden 80 % der Blüten nicht bestäubt werden.

 

Ein 500 g Glas Honig kostet bei mir 5 Euro, eine Schachtel mit 12 Gläsern 50 Euro. Eine Rechnung mit Mehrwertsteuerausweis (7 %) kann ausgestellt werden.

Deutscher Imkerbund

Bei mir gibt es Waldhonig flüssig, Blütenhonig und Waldhonig cremig gerührt

Inhaltsstoffe des Honigs

Abgefüllter Honig

Entdeckeln mit der Entdeckelungsgabel

Honig abfüllen

Honig mit besonders geringem Wassergehalt (Qualitätsmerkmal)

Voller Honigraum 

Honig cremig rühren

Honiganalyse


Hostgator Coupon | Electronic Cigarette