Breadcrumbs


Infoboard


Warum Rieder-Honig

Warum Rieder-Honig?

Es lässt sich natürlich nicht so einfach erkennen, ob es sich um einen echten Qualitätshonig handelt oder um ein minderwertiges Produkt, in dem Enzyme und andere wertvolle Inhaltsstoffe längst ihre Wirkung verloren haben. Beim Backen und Kochen kommt es zwar nicht so sehr darauf an, die beste Sorte Honig zu verwenden, denn durch Erhitzen gehen viele Enzyme und Aromastoffe verloren. Wer den Honig aber pur genießen will oder gar seine heilende Wirkung nutzen möchte, der sollte ihn nicht über 40 °C erhitzen, denn sonst können einige der wertvollen Enzyme Schaden leiden, die Enzymaktivität bestimmt aber die Qualität des Honigs.
Dies ist auch das Problem mancher Importhonige. Honig neigt nämlich dazu, mit der Zeit zu kristallisieren, das geschieht nicht nur im Honigglas, sondern auch in den großen Honigfässern, mit denen er per Schiff importiert wird. Er kommt dann häufig in ziemlich festem Zustand an und wird erwärmt, damit er zum Abfüllen in Gläser wieder flüssig wird. Wenn die Temperatur dabei nicht ganz präzise geführt wird, dann können wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden. Leider kann man das dem Honig nicht ansehen, und auch vom Geschmack her ist das schwierig festzustellen. Trotzdem gibt es Qualitätskriterien, die sogar messbar sind. Als erstes ist die Enzymaktivität zu nennen, das ist ein wesentliches Kriterium für die Naturbelassenheit. Das zweite ist der sogenannte HMF-Wert, (Hydroxymethylfurfural) ein Zuckerabbauprodukt, welches etwas darüber aussagt, ob ein Honig wärmegeschädigt ist oder nicht. Rieder-Honig bietet eine hohe Gewähr für gute Qualität und Naturbelassenheit. Unser Honig ist nicht nur eine Köstlichkeit für den Gaumen, er ist bedingt durch seine biologischen Wirkstoffe – ein Kraftquell der Natur -

 

Warum wird Honig fest?

Es ist ein natürlicher Vorgang, des Honigs das er „kandiert“, also fest wird. Dies ist abhängig vom natürlichen Traubenzuckergehalt.

Kandierten Honig können Sie in einem Wasserbad einfach wieder flüssig machen – allerdings müssen Sie dabei darauf achten das dass Wasser nicht über 40° Grad Celsius hat da ansonsten die natürlichen Inhaltsstoffe des Honigs zerstört werden.

Das kandieren des Honigs ist somit auch ein Zeichen von Qualität da Sie sichergehen können dass der Honig bei uns nicht über 40° Grad Celsius erwärmt wurde.

 

Cremiger Rieder-Honig

Unser cremiger Blütenhonig wird durch ein behutsames Verfahren von naturbelassenem Blütenhonig hergestellt. So bleiben seine natürlichen Fermente, Mineralstoffe, Vitamine und der hohe Gehalt an Traubenzucker und wertvollen Begleitpollen erhalten.Dies bewirkt, dass die Traubenzuckerkristalle zerkleinert werden und der Honig wunderbar cremig wird. So bleibt er immer streichfähig in Ihrem Honigglas.

 

Wie lagert man Rieder-Honig?

Honig ist licht und wärmeempfindlich, deshalb sollten Sie ihn in den Schrank stellen. Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist unpraktikabel, da der Honig dort zu fest wird. Bleibt Honig über einen längeren Zeitraum stehen, so kristallisiert er aus. Generell kann man sagen, dass Honig mit viel Traubenzucker zum Kandieren neigt, Honig mit viel Fruchtzucker hingegen nicht. Unterscheiden können Sie die Honige an der Farbe. Helle Honige enthalten i.d.R. mehr Traubenzucker, dunkle Sorten mehr Fruchtzucker. Eine Rückverflüssigung ist ohne Qualitätsverlust möglich. Dazu erwärmen Sie den Honig im Wasserbad vorsichtig bei maximalen Temperaturen von 40°C.

 


Hostgator Coupon | Electronic Cigarette